top of page

Welches Hufpflegeprodukt benutze ich wann?

Eine Frage, die wir sehr häufig gestellt bekommen: Welches Hufprodukt benutze ich am besten wann?

  • Das HUFLAB Hufol ist der Klassiker der Hufpflege. Öl ist besonders nährend und eignet sich für jeden Huf, um ihn elastisch und gesund zu halten. Es gibt einen besonders langanhaltenden und schönen Glanz und ist daher vor allem vor Fotoshootings und Turnieren ein echtes Must-Have.

  • Das HUFLAB Huf Fett ist die perfekte Pflege für Hufe, die schlecht wachsen und Feuchtigkeit benötigen. Unser Huf Fett ist auf Wasserbasis und von der Konsistenz eher ein Gel, was besonders schnell einzieht und atmungsaktiv ist. Lorbeer und Eukalyptus regen die Durchblutung an und fördern damit das Wachstum. Hierfür sollte es idealerweise in den Kronrand einmassiert werden. Es kann auch vorbeugend gegen Strahlfäule helfen und macht schöne und gepflegte Hufe. Das Huf Fett kann täglich auf dem gesamten Huf angewendet werden.

  • Der HUFLAB Oel Balsam mit Biotin ist perfekt, um das Horn insgesamt zu kräftigen und widerstandsfähiger zu machen. Hier sind zusätzlich zu feuchtigkeitsspendenden Ölen und Biotin, was auch äußerlich aufgetragen nachweislich hilft, die Substanz zu verstärken, auch Bienenwachs und Carnaubawachs enthalten, was eine schützende Funktion vor Umwelteinflüssen bewirkt. Die Hufe werden fest und elastisch und brechen weniger aus. Der Oel Balsam mit Biotin kann auf den gesamten Huf innen und außen aufgetragen werden, es reicht eine Anwendung an jedem zweiten Tag, um einen Effekt zu erzielen.

  • Die HUFLAB Elastic Creme spendet besonders viel Feuchtigkeit und hält den Huf somit schön elastisch. Es ist besonders wichtig, den Kronrand mit einzuschmieren, da von hier aus der Huf nach unten wächst und die Feuchtigkeit aufgenommen werden kann. Eine Anwendung jeden zweiten Tag ist ausreichend.

  • Der HUFLAB Huf Festiger ist das Spezialprodukt bei brüchigen Hufen. Er muss meist nur 1-2x die Woche aufgetragen werden und zwar nur auf die brüchigen Bereiche, also bei beschlagenen Pferden um die Nagellöcher herum und bei Barhufern auf die untere äußere Hufwand und von innen auf weiße Linie und Tragrand, bei Bedarf auch auf die Sohle. Nicht auf Kronrand und Strahl auftragen! Er "klebt" mit Tannin aus der Eichenrinde und Rosskastanie das Brüchige zusammen und sorgt dafür, dass nichts weiter bricht. Zudem vermindert er den Abrieb, weshalb er besonders wertvoll für die unbeschlagenen Hufe ist. Und das alles ohne schädliche Chemie, umweltfreundlich und auch für eure Haut absolut unbedenklich.

  • Das StrahlSan ist die Intensivpflege für Sohle und Strahl bei Strahlfäule und wird mit Pinsel aufgetragen und einmassiert. Dabei wird angefaultes Horn entfernt und die Durchblutung angeregt, Sohle und Strahl werden vor weiterer Fäulnis geschützt. Es kann auch vorbeugend verwendet werden.

  • Das StrahlSerum ist ideal bei akuter Strahlfäule und kann mithilfe des Sprühaufsatzes ganz gezielt bis in kleinste Risse und Taschen aufgetragen werden. Es dringt tief bis zu den verfaulten Stellen vor und trocknet den Strahl, sodass gesundes Gewebe nachwachsen kann.

Natürlich sind alle unsere Produkte mineralölfrei, versiegeln daher nicht und können auch auf den trockenen/angetrockneten Huf bedenkenlos aufgetragen werden. Sind noch Fragen offen? Dann immer gern her damit!




38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page